Kuschelservice für Köln und Umgebung


 
 

So läuft ein Treffen ab

Über meine Email Adresse mail@kuschelfaktor.net kannst du Kontakt zu mir aufnehmen. Du kannst direkt einen Termin vorschlagen oder auch erstmal Fragen, die du hast, mit mir klären. Mich interessiert zum Beispiel immer, ob du schon Erfahrungen mit einem Kuschelservice gemacht hast. Ob du besondere Wünsche hast. Ob ich irgendetwas wissen sollte über dich. Und wo das Kuscheln stattfinden würde.

Dem Mail-Verkehr füge ich auch die Kuschelregeln, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einen Haftungsausschluss und die Datenschutzerklärung an, damit du  weißt, unter welchen Bedingungen ein Treffen stattfindet. In der Buchungs-Email bestätigst du dann noch ein letztes Mal den vereinbarten Termin, die Kosten, sowie die Regeln. Damit buchst du verbindlich.

Zu der vereinbarten Kuschelstunde komme ich dann zu dir nachhause, es sei denn, du hast für das Kuscheln ein Hotelzimmer ausgewählt und gebucht.

Unmittelbar vor dem ersten gemeinsamen Kuscheln lerne ich dich in einem kurzen Vorgespräch ein bisschen kennen: Ich frage dich noch einmal nach Besonderheiten, was du magst oder was du nicht möchtest, das ich tue. Wir klären noch aufgetretene Fragen zu den Kuschelregeln und fügen falls nötig weitere Tabuzonen von dir hinzu, Danach unterschreibst du die Regeln mit den Ergänzungen. Nach diesem max. 10 minütigen Vorgespräch wird die Stunde vorab bezahlt.


Dann können wir in bequemere Kleidung schlüpfen, ich richte noch ein bisschen die Couch oder das Bett her und lege entspannende Musik auf. Bevor es dann handfest losgeht, stelle ich noch einen Wecker, damit wir nicht krampfhaft die Uhr im Auge behalten müssen. 

Dann beginnt das Kuscheln. Nach der ersten behutsamen Annäherung können wir verschiedene Kuschelpositionen einnehmen, die du gerne magst. Du kannst jederzeit Wünsche äußern und mir sagen, wo du jetzt am liebsten gekrault, massiert oder gehalten werden willst. 

Wenn dann der Wecker nach der vereinbarten Zeit klingelt, berappeln wir uns so langsam und die Kuschelsession ist beendet. Für das langsame Wachwerden, ein kurzes Nachgespräch, das Aufräumen und ggf. Umkleiden sowie die Verabschiedung solltest du auch nochmal ein paar Minuten einplanen. 

Weil das Kuscheln auf Bestellung mit einem Fremden für dich vielleicht ungewohnt und aufregend ist, lassen wir es langsam angehen. Wir müssen nicht sofort innig ineinander versinken und uns ganz nah sein. Wir können auch erst einmal nebeneinander sitzen und ich halte deine Hand, wenn du magst können wir reden, und die Berührungen nach und nach aufbauen.

Mir ist es wichtig, insbesondere wenn ich deine Vorlieben und Abneigungen noch nicht kenne, dein Einverständnis zu Berührungen abzufragen. Das tue ich über ein vorsichtiges Herantasten, aber auch über ein verbales Abfragen. Das kurze Nachfragen soll auch dir vergegenwärtigen, ob dir das Ganze gut tut oder ob etwas verändert werden sollte. Es geht darum, dass du entspannt die Berührungen, die für dich angenehm sind, genießt und vielleicht auch neue Berührungen oder Positionen entdeckst, die dir so richtig gut gefallen. 

 

 
E-Mail
Anruf